pro musica 

in

der Presse

 



 

Eröffnung der 50.Kultur und Musiktage in Korneuburg

 

 


 

Stadtzeitung Korneuburg - 1/2017

pro musica Mittelalter-Advent " Mittelalterliches Hochamt"

 

 

 


 

Klangbrücke 2016 "Once Upon A Melody"

 

 


 

Kulturtage 2015 "Sing for Joy"


 

 Klangbrücke 2014 "Mit den Ohren sehen"

 


 

Bezirksblätter 2014

 

 


 

Konzert Kulturtage 2014 "Love is all around"

 


 

Kulturtage 2014

 

 


 

Adventkonzert 2013 - "Werst mei Liacht ume sein"

 

 


 

Musiktage 2013 "Wenn ein Lied meine Lippen verlässt"

 

 


 

800 Jahre Pfarre Korneuburg "Der Messias"  - 2012

 


 

Pfarre Großebersdorf - Maiandacht - 2012

 


 


 

Musiktage 2012 "go West & Die Siebziger"

 


 

Am Samstag,  den  12.  Mai 2012  hat  die  Korneuburger   Chorvereinigung
"pro musica"    unter der Leitung von  Frau  Gabriela Rados  im Rahmen der
diesjährigen  Korneuburger  Kultur-  und  Musiktage  das  Publikum im voll
besetzten Festsaal  des  Korneuburge r Rathauses musikalisch in die  70-er
Jahre hinein-, durch die 70-er Jahre hindurch  und  aus den 70-ern heraus
geführt. Die  Sänger  waren  dem  Anlass entsprechend gekleidet und haben
es  geschafft,  das  Lebensgefühl  der  70-er Jahre  für  rund  1  1/2  Stunden
auferstehen   zu   lassen.   Die  Zuhörer  bekamen  einen  Ohrenschmaus  auf
hohem Niveau  ausgehend unter Anderem von  "Go West"   (Village  People,
Pet  Shop  Boys),    "As  Tears  Go  By"   (Rolling Stones),    über    "Let   It   Be"
(Beatles)    und   "Morning   Has   Broken"   (Cat   Stevens)   bis  hin  zu  einem
furiosen Medley von ABBA zu hören.  Die  Stimmung  war  sensationell und
es gab am Ende der Vorstellung  nach rund 90 Minuten  standing  ovations.
Im  Anschluss  an  den  Auftritt  wurde  zu  Sekt  und  Knabbereien  geladen,
wo  das  Publikum  die Sänger  in  ihren  grandiosen Verkleidungen hautnah
bewundern konnte.

Nach dem Programm  "Souvenirs",  das  2010  einen Querschnitt von "Mein
kleiner  grüner  Kaktus"   bis  hin  zu   Bill  Ramsey  geboten  hat,   nach  dem 
sakralen    Programm   des   Vorjahres,   das  von   "Ave   Verum"     bis   zum 
"Ave Maria"   von  Franz  Biebl   sehr  berührend  war,   hat  sich  die Truppe
heuer  wieder selbst  übertroffen.   Für  die  Vielseitigkeit  der  Sängerinnen
und Sänger spricht,  dass  sie  bereits  am  nächsten  Tag  in  Großebersdorf 
eine Maiandacht begleitet haben.Man darf auf die nächsten Aktivitäten der
Sangeskünstler gespannt sein.  

 

 


 

Eröffnung der Musiktage 2012

 

 

 


 

Musiktage 2010 - Souvenirs

 

 


 

Musiktage 2004 - Best Of